Nachbarschaftshilfe

Die Nachbarschaftshilfe in Hettstadt besteht aus ehrenamtlichen Frauen und Männern aus der Gemeinde, die Ältere und Jüngere, Alleinstehende und Familien mit Kindern unterstützen möchten.

Folgende Leistungen/Hilfen können vorübergehend angeboten werden:

  • Fahrdienste auch außerhalb der Gemeinde (z. B. zu Ärzten)
  • Begleitung und Unterstützung bei Behördengängen
  • Vermittlung zu Beratungsstellen
  • kleinere hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z. B. Kochen, Mülltonnen rausstellen, Einkaufen, etc.)
  • kurzfristige Kinderbetreuung (z. B. bei Krankheit)
  • niederschwellige Nachhilfe oder einfach Anwesenheit während des Hausaufgaben machens
  • gemeinsam Zeit verbringen/Gesellschaft leisten (z. B. Spazieren gehen, Vorlesen, Karten spielen, Krankenhausbesuch)

Die aufgeführten Hilfeleistungen sind als Beispiele zu verstehen. Bei jeder Anforderung wird Machbarkeit und Vorgehensweise individuell auf den jeweiligen konkreten Bedarf abgestimmt.

Unsere Angebote sind unentgeltlich und können von allen Bürgerinnen und Bürgern aus der Gemeinde genutzt werden. Die Ehrenamtlichen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Träger der Nachbarschaftshilfe ist die Gemeinde Hettstadt, die katholische Kirche St. Sixtus und die Evangelische Kirchengemeinde St. Matthäus.

Die Nachbarschaftshilfe sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer

Die Nachbarschaftshilfe sucht Bürgerinnen und Bürger, welche sich je nach Talent, Fähigkeit und Zeit in der Gemeinde engagieren möchten. Sie, als Ehrenamtliche/r, bestimmen selbst, wie oft, wieviel und was Sie helfen wollen.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.